AG Wanderfalkenschutz Schleswig-Holstein
AG Wanderfalkenschutz Schleswig-Holstein

AGW-SH online

Auf diesen Internetseiten stelle ich die AG Wanderfalkenschutz Schleswig-Holstein und den wieder eingebürgerten Wanderfalken vor.

Erfahrungen aus einer Exkursion vom 23.01.2020 zum augenblicklichen Uhubrutgeschehen im Landkreis Dithmarschen (HEI)
Weil Uhus schon sehr früh mit der Brut beginnen können, suchen wir die bekannten Brutplätze besonders deshalb ab Mitte Dezember zum Verhören der Paare auf. Es geschieht aber auch, um nach ihren Hinterlassenschaften (Kot, Gewölle, Beutereste) zu sehen. Diese geben durch ihre Menge und ihre Verteilung dem erfahrenen Sucher Auskunft darüber, ob und wo etwa gebrütet werden wird und ab wann ungefähr mit der Eiablage zu rechnen ist. Selbiges wiederholen wir in Waldgebieten, in denen Uhus früher vorkamen oder eben noch keine festgestellt wurden, jedoch welche vorkommen könnten.
Exkursionserfahrungen_komprimiert.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]

UHU BESTANDSUNTERSUCHUNGEN IM LANDKREIS DITMARSCHEN, SCHLESWIG-HOLSTEIN - JAHRESBERICHT 2019 von Uwe Robitzky

Im Landkreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein, wird der Uhu seit der Auswilderung ab
1981 zunächst über Zufallsfunde und ab 2005 systematisch erfasst. Dabei bleiben einige
entfernte Waldflächen oder schwierig zu bearbeitende Moor-Birkenwälder oder eingezäunte
Privatwälder unberücksichtigt, weshalb der Gesamtbestand in den letzten vier Jahren
um geschätzte 5 – 10 Paare zu ergänzen wäre.
Ergebnisse
Im Jahr 2019 erfassten wir 70 Paare, drei weniger als in 2018. Davon verschollen 20 Paare
vor der Brutzeit (29 % der Paare) und konnten bei 50 Paaren (70 % der Paare) eine
Brut nachgewiesen werden wovon nur 30 Paare erfolgreich waren (= 60 % der Brutpaare
und nur 42% aller Paare). Während der Brutzeit und Jungenaufzucht verschollen weitere
12 Paare (24 % der brütenden und weitere 17 % der gesamten Paare). Während der Kontrollen
sind insgesamt 32 Paare verschollen = 45 % des erfassten Gesamtbestandes. Die
erfolgreich brütenden 30 Paare (nur 42 % der Paare) erzeugten 93 Junge (3 Junge im
Durchschnitt pro erfolgreicher Brut, nur 1,3 Junge im Durchschnitt pro erfasstes Paar).

Unten der ganze Bericht als Download

Uhu_Jahresbericht 2019_V2.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Bestandsentwicklung beim Uhu im Landkreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein Jahresbericht 2015
In 2015 wurden 94 Paare erfasst (16,8/100km2, gerundet), von denen 14 bereits vor der Brut verschollen sind. Bruten konnten bei 71 Paaren nachgewiesen werden, wovon nur 47 Paare (50 % der Gesamt-Paare) mit 117 Jungen (1,5 pro brütendes Paar und 2,5 pro erfolgreiches Paar – gerundet) erfolgreich waren. 32 Paare verschollen während der Brutzeit.
Bestandsentwicklung Uhu 2015.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burkhard Bünning